manus et canis ®

   Ihr Ausbildungsinstitut für   tiergestütze Arbeit mit Hunden


Ausbildungsablauf
Zertifiziertes Therapiehunde-Team

Ausbildungsangebot:

Die Ausbildung kann wahlweise als

  • Wochenend-Veranstaltung (1x monatlich über den Zeitraum Januar bis Dezember inklusive Prüfungstage)

oder

  • Block-Veranstaltung (4x jährlich 5 Tage im Intervall von 3 Monaten plus Prüfungstage)

belegt werden.



Die Ausbildung im Überblick:

  • Teil I - Basisausbildung als Modulveranstaltungen
  • Zwischenprüfung in Theorie und Praxis
  • Teil II - Vertiefende Ausbildung als Modulveranstaltungen
  • mind. 3 Hospitationen (Begleitung bei geeigneten Hundgestützten Einsätzen mit einer Dauer von ca. 1,5 Stunden)
  • mind. 2 Praktika (mit einer Dauer von 2 x 8 Einheiten im Umfang von ca. 45 Min.)
  • Verschriftlichung einer Facharbeit zu einem vorgegebenem Thema
  • Erstellung eines Ausbildungsreaders
  • Zertifizierung (Abschlussprüfung in Theorie und Praxis) 
  • Detaillierte Informationen zu den Inhalten der Ausbildung erhalten Sie hier.



Zeitumfang:

  • 22 Präsenztermine, diese beinhalten 240 Unterrichtseinheiten und die Prüfungstage
  • Teilnahme an mindestens 3 Hospitationen in hundgestützten Interventionen bei einem qualifizierten Therapiehunde-Team
  • 2 Praktika (selbstständig durchgeführte Therapieeinsätze mit dem eigenen Hund) mit einer Dauer von mindestens 16 Therapieeinheiten in frei gewählten Einsatzfeldern hundgestützter Interventionen
  • Selbststudium: mindestens 240 Unterrichtseinheiten zur theoretischen und praktischen Vor- und/oder Nachbereitung der Präsenztermine, Hospitationen, Praktika und Prüfungstage sowie der Verschriftlichung der Facharbeit