manus et canis ®

   Ihr Ausbildungsinstitut für   tiergestütze Arbeit mit Hunden


Heike Bogner

Meine beruflichen Wurzeln liegen im Bereich der Altenpflege. Hier war ich in der Praxis und als Lehrerin für Pflegeberufe tätig.

Mein Interesse an der Arbeit mit Menschen mit Behinderung führte zu einer beruflichen Umorientierung bei den Gemeinnützigen  Werkstätten in Neuss (GWN). Als Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung in Werkstätten für behinderte Menschen (FAB) arbeitete ich zunächst in einer Betriebsstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen und wechselte dann als Gruppenleiterin in den Heilpädagogischen Arbeitsbereich.

Hier entdeckte ich für mich die Bedeutung der Kommunikaktions-förderung für Menschen ohne verbale Ausdrucksmöglichkeiten und absolvierte eine dreijährige berufsbegleitende Ausbildung zur Kommunikationspädagogin für Unterstützte Kommunikation (UK) und bin als solche auch als Multiplikatorin für Weiterbildungsangebote in diesem Bereich befähigt. Seit August 2016 bin ich zusätzlich im Forschungs- und Beratungszentrum für Unterstützte Kommunikation an der Universität zu Köln tätig.

Die positive Wirkung von Tieren auf die MitarbeiterInnen in der GWN beobachte ich bereits seit vielen Jahren in unseren tiergestützten arbeitsfördernden Maßnahmen mit Hunden und Pferden.

Daher freue ich mich über meine Dozententätigkeit in den Bereichen:

  • Behinderungsbilder
  • Autismus-Spektrum-Störungen
  • Epilepsie
  • Kommunikation (Zugang, Möglichkeiten, Förderung)
  • Entwicklungsphasen

Bei Interessen und Fragen zu Weiterbildungsmöglichkeiten und Fortbildungen im Bereich der Unterstützten Kommunikation können Sie mich gerne per Mail kontaktieren.